Dahmequell - Leinpuder


Dahmequell - Leinpuder

Der Artikel ist bei uns auf Lager und innerhalb von 1-3 Werktagen versandkostenfrei lieferbar!

3,95
Der Preis verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Alle Lieferungen erfolgen immer versandkostenfrei. Wir liefern nur innerhalb Deutschlands.
Versandgewicht: 300 g


Dahmequell - Leinpuder

Dahmequell - Leinpuder glutenfrei, reich an Ballaststoffen und pflanzlichem Eiweiß. Verwendung in Proteinshakes, Smoothies und Fruchtshakes. Vorzüglich zum Backen - als Mehlersatz. - eigene Produktion von Dahmequell.

Leinpuder von Dahmequell wird aus der Kaltpressung des Leinöls gewonnen. Fein vermahlen, reich an Ballaststoffen und pflanzlichem Eiweiß, lässt es sich vielseitig für eine gesunde Ernährung einsetzen. Sie können den Leinpuder als Zutat für Shakes, Smoothies und Fruchtzubereitungen verwenden. Als glutenfreier Mehlersatz ist es ideal zum Backen, zu Soßen und Suppen und zum Verfeinern von Gemüse. Dahmequell Tip: Kartoffelpuffer oder Blinis mit Leinpuder - gibt das gewisse Etwas.


Inhaltsstoffe

  • fein vermahlen
  • reich an Ballaststoffen und pflanzlichem Eiweiß
  • vielseitig für eine gesunde Ernährung


für Hunde

Im Leinmehl sind die wichtigen Phytohormone, Spurenelemente und Ballaststoffe der Leinpflanze enthalten. Die Phyothormone (Lignane) sorgen als Antioxydantien für die Gesundheit der Körperzellen und verbessern den Ablauf des Energiestoffwechsel in den Körperzellen. Zudem harmonisieren sie den Hormonhaushalt, unterstützten beim Rüden die Prostatagesundheit und bei der Hündin die Gesundheit der Milchdrüsen besonders im Alter.

Die im Leinmehl enthaltenen Lignane und Vitalstoffe unterstützen ein gesundes gepflegtes Fell, die Hautgesundheit und können sich positiv bei Gelenkbeschwerden und Entzündungsvorgängen im Körper auswirken bzw. den Harnsäurewert senken.

Das Leinmehl muss in ausreichend Wasser gebunden sein, so dass es vollkommen aufgequollen ist.

Nie Medikamente gleichzeitig zum Leinmehl geben, sondern immer zeitlich versetzt, nach ca. 2 Stunden, da sonst die Wirkstoffe evtl. ähnlich wie bei der Entgiftung im Leinmehl gebunden und wieder ausgeschieden werden könnten und somit wirkungslos wären.

Leinmehl in ausreichend lauwarmes Wasser einrühren. Ein weicher Brei entsteht. Diesen unter das gewohnte Futter mischen. Normalerweise verträgt der Hund das Leinmehl sehr gut. Bitte testen Sie aber dennoch vorher die Verträglichkeit, indem Sie zunächst erst einmal die Hälfte der empfohlenen Menge zu füttern und dann 2-3 Tage beobachten, ob sich Zeichen einer Unverträglichkeit zeigen.

Fütterungsempfehlung:1 x täglich, Dosierungsempfehlung:

  • kleinere Hunde 1/2 bis 1 Teelöffel
  • mittlere Hunde 2-3 Teelöffel
  • große Hunde1-2 Eßlöffel


Hilfe

Bei Fragen können Sie sich gleich hier mit uns persönlich über unsere gebührenfreie Hotline: 0800-7241537 oder per E-Mail in Verbindung setzen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Gesunde Ernährung, Futter